top of page

Biohof Rippertschwand - unser erster Partner für den Gemüseverkauf

Uns ist es wichtig das Projekt Gass 1911 schrittweise und zusammen mit lokalem und regionalem Partnern aufzubauen. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Biohof Rippertschwand aus Neuenkirch einen ersten Partner vorstellen dürfen.


Was uns überzeugt hat, ist die Philosophie des Betriebes, die sich mit den Zielen von Gass 1911 deckt. Lest hier das Portrait. Weitere Informationen gibt es hier https://www.biohof-rippertschwand.ch/



Lukas Reust: «Wir setzen uns für biologische, nachhaltig und fair produzierte Erzeugnisse ein. Unser Qualitätsanspruch ist hoch, darum arbeiten wir mit grosser Sorgfalt.


Naturnah

Ein gesunder Boden und eine intakte Natur ist die Grundlage für unser tägliches Schaffen. Sie verdienen unsere volle Aufmerksamkeit und unseren Respekt. Dazu tragen wir Sorge. Nur so können wir die Lebensgrundlage zukünftiger Generationen sichern.


Kreislauf

Wir möchten unsere landwirtschaftliche Nutzfläche zu einem grossen Teil für den Anbau von Nahrung für uns Menschen nutzen. Dennoch spielt das Rindvieh eine zentrale Rolle in unseren Kreislaufgedanken. So verfüttern wir dem Rindvieh Wiesenfutter von den Ackerflächen, wenn diese für ein oder zwei Jahre ruhen. Oder unsere Tiere liegen in Stroh von unseren abgeernteten Getreidefeldern. Diese Einstreu führen wir dereinst als Kompost wieder aufs Feld. So bekommen wir wunderbare organische Substanz in den Boden. Die Kuh hilft uns also auch beim grossen Ziel der Aufrechterhaltung von fruchtbaren Böden.


Echt

Unsere Erzeugnisse sind authentisch und stammen aus naturnahem Anbau. So sind sie sehr geschmacksvoll, auch wenn das Äussere mal nicht zu den Perfekten gehört. Was heisst schon perfekt...»

367 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

E-Bikes mieten

bottom of page