Was passiert, wenn gebaut wurde und der Betrieb nicht rentiert?

Aktualisiert: Apr 28

Auch dieser Fall ist im Baurechtsvertrag geregelt. Bei einem vorzeitigen Heimfall wird nicht die volle vereinbarte Heimfallentschädigung fällig. Somit erreicht der Gemeinderat das Ziel, kein unkalkulierbares Risiko einzugehen. Die Berechnungen gehen dahin, dass die umgebauten Gebäude zu günstigen Konditionen (ca. 30 % unter Marktpreis) an Dritte vermietet werden könnten und die Mieteinahmen die Kosten respektive die Amortisation decken.

Das Gass-Areal ist Teil des Finanzvermögens der Gemeinde. Das Finanzvermögen umfasst jene Vermögenswerte, die ohne Beeinträchtigung der Erfüllung öffentlicher Aufgaben veräussert werden können. Anlagen im Finanzvermögen werden zum Marktwert bilanziert. Grundstücke und Gebäude werden mindestens alle zehn Jahre zum Marktwert am Bilanzierungsstichtag bewertet. Die notwendigen Wertberichtigungen erfolgen erfolgswirksam über die Erfolgsrechnung.

Im Fall eines Heimfalles fällt der Jahresabschluss der Gemeinde deswegen nicht schlechter aus, sofern der Gegenwert ausgewiesen werden kann. Vergleichbar mit der Sanierung des Lehrerheims. Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf 1.6 Mio. Sofern den Investitionen ein Marktwert gegenübersteht, belastet die Investition die laufende Rechnung nicht.


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen